Zwei interessante Neuerscheinungen!

Der Psychiatrie Verlag verweist in seiner Beilage “Psyche in Balance”- Neuerscheinungen Herbst 2014- in der Zeitschrift Psychosoziale Umschau  auf zwei Bücher, die mit Sicherheit auf großes Interesse stoßen werden:

Das Buch “Psychisch kranke Menschen im Recht” von dem Münchener Rechtsanwalt Dr. Rolf Marschner möchte eine Orientierungshilfe im Wirrwarr der gesetzlichen Regelungen sein.

Der Bundesverband Angehöriger psychisch Kranker hat ein Buch mit dem Titel “Mit psychischer Krankheit in der Familie leben” heraus gegeben.

Nähere Einzelheiten zu beiden Büchern erfahren Sie in der beiligenden pdf-Datei mit freundlicher Genehmigung des Psychiatrie Verlages.

Neuerscheinungen Psyche in Balance

www.psychiatrie-verlag.de

Ein Autor und seine Werke

Irvin D. Yalom, emeritierter Professor für Psychiatrie, hat sich nicht nur wissenschaftlich vor allem mit Psychotherapie und Psychoanaylse beschäftigt, sondern auch einige sehr lesenswerte Romane geschrieben, die sich literarisch den genannten Themen widmen. So sind unter anderem beispielsweise zu nennen “Die rote Couch” oder “Die Schopenhauer-Kur”.

“Und Nietzsche weinte” ist vielleicht der bekannteste Roman von Yalom und ein Meisterwerk in Inhalt und Erzählkunst. Das Buch gibt es – neben dem Neuerwerb – auch mittlerweile in modernen Antiquariaten. Eine Leseempfehlung für Novembertage.

 

A n g s t
 
Für einen Moment befreit von der Angst,
die wie eine Last auf mir ruht;
die mich oft einengt und fast erdrückt.
Zeit, um tief einzuatmen und Kraft zu sammeln,
denn sie wird wiederkommen.
Martina E. Büchel, im August 1984

Informativ, spannend und unterhaltsam zugleich

Das Buch “Schizophrenie ist scheiße, Mama!” von Janine Berg-Peer ist sehr empfehlens- und lesenswert!

Die Autorin schreibt aus ihrer Persepktive: der Mutter einer Tochter, bei der vor 16 Jahren die Diagnose Schizophrenie gestellt wurde. Frau Berg-Peer nimmt den Leser und die Leserin mit in die Aufs und Abs, die eine Angehörige – auch gemeinsam mit ihrer Tochter – in all den Jahren und unterschiedlichen Lebens-, Gesundheits- und Krankheitsphasen erlebt. Das Buch ist bei aller Ernsthaftigkeit sehr kurzweilig, zuweilen mit einem kleinen Schmunzelfaktor und Augenzwinkern versehen und bietet interessante Einblicke aus der Sicht einer Angehörigen.

ISBN 978-3-596-18914-4

Dokumentation mit Schwerpunkt Essstörungen bei jungen Menschen

Der Kurzfilm klärt auf über psychische Erkrankungen von jungen Menschen mit dem Schwerpunkt Bulimie und Anorexie. Auch andere Krankheitsbilder werden am Rande angesprochen. Betroffene werden interviewt, mögliche Ursachenbeleuchtet und therapeutische Möglichkeiten aufgezeigt. Der Beitrag ist leicht verständlich und sehr sehenswert. Einziges Manko: der Film endet etwas abrupt, da zu einem anderen Themenbereich übergeleitet wird. Erschienen ist der Film im Rahmen eines ZDF-Thementages.

https://www.youtube.com/watch?v=s_LJjhmv3FU

 

Drei Autoren widmen sich brandaktuell dem Thema Borderline

Ein Interview mit den beiden Autorinnen Dr. Susanne Schoppmann und Christiane Tilly und dem Autor Dr. Matthias Herrmann  sowie eine kurze Inhaltsangabe über das Buch “Borderline begegnen. Miteinander umgehen lernen” wurde in “Psyche in Balance – Neuerscheinungen im Herbst 2014″ des Psychiatrie-Verlag veröffentlicht.

Das Buch wird auch als Ebook erhältlich sein und erscheint im November 2014.

Das Interview sowie die Inhaltsangabe können Sie hier als PDF mit freundlicher Genehmigung des Verlages downloaden.

Borderline begegnen PiB_2014-2_web

Roman – Buchtipp

Der gebürtige Brasilianer mit eigener Psychiatrieerfahrung Paolo Coelho ist seit vielen Jahren ein viel gelesener zeitgenössicher Schriftsteller. 

In seinem Buch Veronika beschließt zu sterben” ist die Protagonistin fest dazu entschlossen, ihrem Leben ein Ende zu setzen. Der Versuch misslingt, die Hauptdarstellerin erwacht in einer psychiatrischen Klinik und überdenkt ihr bisheriges Leben. Ein intensives, leicht zu lesendes Buch, welches Lust auf das Leben macht und “Verrücktheit” relativiert.

Krisenbegleitung

Der Bundesverband Psychiatrie-Erfahrener BPE hat einen sehr praktisch ausgerichteten Leitfaden zur Krisenbegleitung entwickelt. In dem Leitfaden werden diverse Aspekte und konkrete Möglichkeiten der Krisenbegleitung aufgezeigt und in übersichtlicher Form dargestellt.

Der Leitfaden kann unter folgendem Link herunter geladen werden:

http://www.google.de/url?url=http://www.bpe-online.de/infopool/selbsthilfe/pb/Krisenbegleitung%2520net.doc&rct=j&frm=1&q=&esrc=s&sa=U&ei=w8JQVMKvJYfTygO_PQ&ved=0CBQQFjAA&usg=AFQjCNEExeagkuoJdc7IpSAN4MwwrytkeQ